SG Nordheide – SV Schülern 2:0

Ohne ihren privat verhinderten Trainer Hans-Heinrich Schröder hat die SV Schülern beim Aufsteiger verloren. „Wir sind zu Hause eine Macht und haben unsere Heimstärke bewiesen“, sagte Nordheides Trainer Peter Powels. Nach Foul an Ruben Scheele brachte André Remmert die Platzherren per Strafstoß in Führung. Die Gäste hatten Pech bei einem Lattentreffer. Und zu allem Ärger der Gäste traf Nordheide kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch zum 2:0. Scheele ging in Richtung Torauslinie, und als alle mit einem Rückpass rechneten, zog er ins kurze Eck ab und überraschte damit Mitspieler und Gegner. „Das war natürlich ein für uns passender Zeitpunkt – zudem sehr clever gemacht“, sagte Powels. Die Nordheider kontrollierten im zweiten Abschnitt die Partie, ließen bis auf einen Pfostentreffer nicht viel zu. „Den schießen wir sogar noch selbst an den Pfosten“, sagte der SGN-Coach. Thorben Speck, der Schröder an der Linie vertrat, war nach dem Spiel nicht zu erreichen. Die SG Nordheide holte somit 31 ihrer 38 Zähler auf eigenem Platz und führt damit die Statistik an.

Tore: 1:0 André Remmert (Foulelfmeter, 23.), 2:0 Ruben Scheele (45.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.