Pokal 2. Runde SV Schülern – SC Breloh 0-5

Nun, eigentlich habe ich mir meinen ersten Bericht nach langer Zeit ein wenig anders vorgestellt.

Aber allzuviel Positives gibt es nach diesem Spiel nicht zu berichten.

Nachdem in der ersten Runde der TV Jahn Schneverding II noch mit 2-1 besiegt wurde, lies unsere Mannschaft in der zweiten Runde gegen den SC Breloh fast alles vermissen. Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft, Kommunikation usw…

Bereits in der zweiten Spielminute deutete es sich schon an. Die Zuordnung stimmte nicht, Andreas Witte konnte aber noch in höchster Not klären.

Die erste und eigentlich auch fast die einzige Chance hatte Schülern in der 8. Minute. Einen Steilpass von Sven Sudmann konnte Joscha Baden nicht vollends kontrollieren und scheiterte dann knapp am Torwart.

Im quasi direkten Gegenzug nahm das Unheil dann aber seinen Lauf. Nach einem Pass in die Spitze setzte sich, der beste Mann auf dem Platz, Leonhardt Vetter, im Laufduell gegen Sudmann durch und schob aus 16 Metern ein.

Nur vier Minuten später schon das 0-2, nach einem Diagonalpass auf unsere linke Seite blieb die komplette Abwehrreihe stehen, der Stürmer Steven Scholz allerdings nicht und brauchte nach dem Querpass nur ins leere Tor einschieben.

Das 0-3 fiel dann in der 20 Minute. Nach einem langen Ball entschied, der gute Schiedsrichter Volker Sanders auf Freistoss und gelbe Karte gegen Andi Witte. Diese Entscheidung war zumindest strittig, spielte Andi doch zuerst den Ball. Der fällige Freistoss aus 16 Metern ging flach durch die Mauer und schlug  im kurzen Eck ein.

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Nach der Pause zeigte Schülern zumindest eine verbesserte Spielanlage, allerdings war dieser kleine Aufschwung nach gut 10 Minuten schon wieder dahin. Nach guten Ballgewinn am eigenen 16 verlor Niclas Söhnholz den Ball umgehend wieder. Nach kurzem Querpass schlenzte Leonhardt Vetter den Ball aus 20 Metern in den Winkel.

In der 68 Minute dann bereits das Tor zum Endstand von 0-5. In der Vorwärtsbewegung wurde der Ball knapp vor der Mittellinie verloren und Breloh läuft mit 5 gg 2 auf unser Tor. Steven Scholz schloss überlegt zu seinem ebenfalls zweiten Treffer des Tages ab.

Im Nachgang konnten wir aber froh sein das Breloh einen Gang zurück schaltet bzw. jeder versuchte dem Anderen ein Tor aufzulegen oder es klatschte z.B. ein abgefälschter Schuss noch auf die Latte.

Zumindest ein paar kleine Ansätze zeigte Schülern dann doch noch. Ein Distanzschuss von Felix Holert aus 25 Metern strich knapp über das Tor.

Und

Nach  schöner Kombination mit David Koldehof, konnte Philip Gussus den Ball leider nicht vollständig kontrollieren, sodass der Abschluss ausblieb.

Insgesamt ein auch in der Höhe verdienter Sieg für Breloh.

Tore: 0:1, 0:4 Leonhardt Vetter (9., 58.), 0:2, 0:5 Steven Scholz (12., 69.), 0:3 Flemming Scholz (21.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.