SG Benefeld-C. – SV Schülern, 2:2 (2:1)

Im ersten Punktspiel der Saison (für unsere Erste) teilten, die SG Benefeld-C. und die SV Schülern sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 2:2.

Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Niklas Blaase sein Team in der 25. Minute. Direkt vorher muss aber eigentlich das 0-1 fallen. Bei einem Steilpass setzte sich Joscha Baden gegen zwei Gegenspieler durch und braucht den Ball nur quer auf Phipip Gussus zu legen, allerdings misslingt dieser Querpass, sodass Philip keine Chance hat an den Ball zu kommen. Im Gegenzug erkämpft sich Benefeld einen Eckball und dieser, eigentlich schlecht getretene Eckball, rutsche durch die komplette Abwehr und Niklas Blaase stand goldrichtig. Aber nur zehn Minuten später sorgte David Koldehoff für das 1:1 (35.). Die starke Vorarbeit hierzu leistete Lukas Holert, der bei einer Kerze im Strafraum nicht abschaltete und den Ball wieder vor das Tor brachte und David nur noch einschieben brauchte.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Michael Ross mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die SV Schülern. Nach einem zu einfachen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, stand der Torschütze nach Flanke von Links richtig (und völlig allein), und köpfte zur Pausenführung ein. Ein bischen Glück hatte er dabei aber auch, denn er köpfte dabei Tjark Landversicht an, von dessen Oberschenkel der Ball dann ins Tor ging.

Zur Pause war die SG Benefeld-C. im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

In Durchgang zwei lief Jan-Philip Dittmer anstelle von Andreas Puls für die SV Schülern auf.

Schülern startete nach der Pause aber wesentlich griffiger und strukturierter in die Partie, liess aber klare Chancen, z.B. von Joscha Baden oder Tjark Landversicht ungenutzt. Zugegebner Maßen, hätte Benefeld Mitte der zweiten Hälfte auch auf zwei oder sogar drei Tore wegziehen können, sie liessen aber dabei beste Konterchancen ungenutzt oder scheiterten am wiedergenesenen Keeper Kevin Niemeyer. Kurz vor Ende der Partie war es Felix Holert, der den den Ausgleich markierte (86.). Nach Vorarbeit von Jasper Landvsicht schoss er aus 10 Metern ein.

Am Ende stand es also pari zwischen der SG Benefeld-C. und der SV Schülern. Insgesamt gesehen wohl ein gerechtes Ergebnis, wobei allerdings auch beide Seiten als Sieger vom Platz hätten gehen können. Genug Chancen waren für beide Seiten da, allerdings standen auch zwei bärenstarke Keeper in den Toren.

Die SV Schülern bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz acht. Für die SG Benefeld-C. steht als Nächstes ein Gastspiel auf dem Programm. Es geht gegen den Breloher SC (Sonntag, 15:00 Uhr). Die SV Schülern hat das nächste Spiel erst in zwei Wochen, am 30.08.2019 gegen die SG BHS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.