SV Schülern – TVJ Schneverdingen II 1:3

Hallo Freunde der SV Schülern.

So, nach der ewigen Coronapause ist nun das erste Spiel der Saison 2020/2021 gespielt und rein ergebnistechnisch könnte man sagen es hat sich nichts geändert gegenüber der Vorsaision.

Das hat es aber !!!!!

Neben der Änderung auf der Trainerposition, wo Nils Haucke für Thomas Arndt übernommen hat, gibt es auch im Kader positive Entwicklungen.

Zwar verliess uns mit Philip Gussus ein Spieler, aber wir haben auch ebenso Zuwachs aus unserer Jugend bekommen, die unseren Kager nicht nur quantitativ auffüllen.

Mit Nick Ruschmeyer, Jonah Eggers, Bünyamin Akdas, Lennart Trapp, Maximilian Röhrs, Finn Dietrich & Ole Schröder bekommen wir viel Talent und frischen Wind in das Team.

Auch nicht zuvergessen sind Nils Baden, Jooris Bartels & Jan-Philip Dittmer, die aus unserer leider abgemeldeten Zweiten mit in den Kader aufrücken.

Nun aber zum Spiel.

Auch hier hat sich etwas geändert, weil wir schlechtweg das beste Spiel seit weit über einem Jahr gemacht haben. Ja, da können wir uns nichts von kaufen, weil letztendlich haben wir verloren, aber für die SV Schülern heisst es einfach in kleinen Schritten nach vorne gehen.

Wir haben gegen den TVJ Schneverdingen II gespielt, die von sich selber sagen Sie wollen oben mitspielen und aufgrund der personellen Voraussetzung im Verein dies sicherlich auch tun sollten.

Allerdings hatte dieses hochgehandelte Team gegen uns aus dem Spiel heraus max. 1-2 Torchancen in 90 Minuten. Die Tore waren, ja letztendlich gut gemacht, aber halt auch ein wenig glücklich.

Ein Fehlpass vor dem 0-1, ein klares Foulspiel von Schneverdingen, welches nicht geahndet wurde, vor dem 1-2, und eine Kontersituation vor dem Freistoß zum 1-3.

Letztendlich müssen aber wir uns an die eigene Nase fassen, weil wir halt eine Vielzahl an Torchancen ausgelassen haben.

So hätten wir bereits in der ersten Halbzeit durchaus eine Führung verdient gehabt, aber weder Luca Gross, David Koldehof, Tim Gaumer oder Laurent von Fintel hatten bei Ihren Abschlüssen das richtige Timing.

Nach der Halbzeit hatte zwar Schneverdingen die erste Szene, aber danach übernahm unser Team wieder das Kommando. Und vollkommen verdient kamen wir dann auch zum Ausgleich. Nachdem Laurent auf dem Weg zum Tor gefoult wurde gab es berechtigter Weise Strafstoss, den David Koldehoff sicher oben rechts verwandelte.

Schülern war nun klar am Drücker und Tim Gaumer hätte in der 75. das 2-1 erzielen müssen (sorry Tim  😉). Allein vorm Tor rutscht ihm der Ball aber über den Spann und segelt drüber.

Und wie es so ist, im direkten Gegenzug bekommen wir das 1-2.

Allerdings hatte dieser Treffer auch ein kleinen Beigeschmack. So wurden Sven Sudmann kurz zuvor eindeutig die Beine von hinten weggezogen, dies wurde aber nicht geahndet. In der Folge konnten wir den Ball nicht klären und Cihan Catuk schob überlegt ein. Doppelt, bzw. dreifach bitter also.

Das Team liess sich aber nicht unterkriegen und erspielte sich auch weiterhin Chancen. Aber es sollte einfach nicht sein. Laurent verzog knapp, eine Ecke prallt gegen die Latte und der Ball fällt dem Torwart wieder in Hände.

Philipp Drotleff erzielte mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel und seinen zweiten Treffer des Nachmittags quasi die Vorentscheidung (82.).

Trotzdem war zumindest noch die Chance zum Anschluß da, doch auch Tjark Landversicht hatte kein Glück bei seinem Versuch.

Mein Fazit: Die klar bessere Mannschaft unterliegt!

Aber Fakt ist auch, daß die Trainer, aufgrund der Leistung, der Einstellung und des Fußballs der gespielt wurde, stolz auf das Team sind!

Und auch geht nochmal ein Sonderlob meinerseits an unsere Youngster Jonah, Nick, Lennart und Bünyamin. Egal ob von Anfang an oder eingewechselt Ihr habt das super gemacht und könnt stolz auf eure Leistung sein. (Ich bin es 😉)

In unserem nächste Spiel würden wir uns natürlich über die Unterstützung freuen.

Wir spielen am 13.09. gegen Eintracht Leinetal II

Anpfiff:    12.30 Uhr

Bothmer A-Platz

Schulstrasse 1

29690 Schwarmstedt

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.