SV Schülern – Heidmark 4-1

ACH LEUTE, wie ist das schön. Am Montag Morgen aufzustehen mit dem guten Gefühl des Gewinnens. Zumal da wir schon so lange drauf warten mussten.

😉

Das Spiel war ganz sicher nicht das Beste, was wir in dieser Saison gezeigt haben, aber es war eine super Mannschaftsleistung. Durch den Ausfall von Tim Gaumer und auch noch weiterhin David Koldehof, wurde die Mannschaft erneut ein wenig durcheinander gewirbelt. So gaben Lennart Trapp und Finn Dietrich ihr Startelfdebüt.

Heidmark versuchte uns schnell unter Druck zu setzen. Durch eine gute Staffelung und viel Laufarbeit kamen aber keine der Angriffe in der Anfangsphase durch. Im Gegensatz versuchte unser Team sogar, Heidmark direkt in der eigenen Hälfte schon im Spielaufbau zu stören. Spätestens aber an der Mittellinie war dann meistens für Heidmark Endstation.

Die erste gute Chance hatte Finn Dietrich, der sich gut löste und quasi frei auf den Keeper zulief. Leider legte er sich den Ball aber beim letzten Kontakt ein Stück zuweit vor, sodaß der Keeper klären konnte. In der 35. Minute durften wir dann aber das erste Mal jubeln. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss von Felix Holert hatte Laurent von Fintel freie Bahn und schob überlegt zur Führung ein. Kurze Zeit später hätte Laurent sogar den zweiten Treffer nachlegen können ja evtl. müssen. Nach Kopfballablage stand er wiederum alleine vorm Torwart, legte den Ball aber auch am Tor vorbei. Kurz vor der Pause dann aber ein kleiner Rückschlag für die Mannschaft und im speziellen Laurent. Ohne Einwirkung des Gegners knickte er um und konnte nicht mehr weiterspielen. Für Ihn kam in der 44. Minute Lukas Holert ins Spiel.

Pausentee mit 1-0 Führung im Rücken.

Nach der Pause machte Heidmark erneut Druck, wir liessen uns nun aber davon „beeindrucken“ und so bekamen wir in der 55. Minute auch promt den Ausgleich. Nachdem wir einen Ball nicht ausreichend klären konnten, schob Morten Röttjer zum 1-1 ein. Danach hatten wir sogar etwas Glück nicht direkt auch noch in Rückstand so geraten.

Kevin Niemeyer tauchte unter einer lang geschlagenen Flanke unter durch, doch der Kopfball von Heidmark ging knapp danaben. Schülern kämfte sich nun wieder ins Spiel zurück und kam in der 67. Minute dann zur Führung. Einen scharf auf den Fünfer gezogenen Freistoss von (erneut) Felix Holert beförderte Tjark Landversicht mit der Brust ins Netz.

Nun spielte es Schülern in die Karten, dass Heidmark auf den Ausgleich ging und sich für uns Räume eröffneten. Allerdings dauerte es noch bis zur 80. Minute bis Sven Sudmann dann den Deckel auf die Partie machte. Nach Doppelpass mit Jasper Landversicht an der Mittellinie lief Sven frei auf’s Tor zu und versenkte “sicher“. Direkt eine Minute später krönte Finn Dietrich dann sein starkes Debüt mit dem 4-1.  Den Steilpass von Felix Holert (zum dritten) versenkte er, unter Bedrängis, überlegt links unten.

Die Stimmung nach einem alles in allem verdienten Sieg, war natürlich dementsprechend ausgelassen.

Am nächsten Sonntag wollen wir nach Möglichkeit natürlich an die Leistung anknüpfen und hoffen wie zuletzt auf zahlreiche Unterstützung.

Spiel:

SG Nordheide – SV Schülern

Anpfiff: 11.10.2020 15:00 Uhr

Vethem A-Platz

Vethem 11 29664 Walsrode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.